Wo liegt Gran Canaria?

Gran Canaria liegt etwa 210 km westlich des afrikanischen Festlandes im Atlantik zwischen Teneriffa und Fuerteventura. Bis zum Äquator sind es nach Süden hin noch etwa 3670 km.

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren. Noch größer sind nur Fuerteventura und Teneriffa. Gran Canaria ist fast kreisrund und hat einen Durchmesser von etwas mehr als 50 km.

Fährt man von Maspalomas aus mit einem Schiff genau nach Osten, so kommt man nach etwa 80 km an Jandia, der Halbinsel im Süden Fuerteventuras, vorbei und landet schließlich im Süden Marokkos an der afrikanischen Küste. Fährt man genau nach Westen, so erreicht man irgendwann die amerikanische Ostküste auf der Höhe von Florida.

Von Deutschland aus sind es bis Gran Canaria ungefähr 3.300 km, was einer Flugzeit von etwa 4,5 bis 5 Stunden entspricht. Man kann von Südspanien aus auch mit einer Fähre anreisen.

Gran Canaria – Urlaubsort westlich von Afrika

Playa del Ingles abendsDie große Nähe zur afrikanischen Küste und die relative Nähe zum Äquator verschaffen Gran Canaria fast ganzjährig ein mildes und sehr angenehmes Klima. Trockene Winde aus der Sahara bringen Wärme auf die Insel, die sich speziell im südlichen Teil Gran Canarias bemerkbar macht.

Aufgrund der das ganze Jahr über angenehmen Luft- und Wassertemperaturen ist Gran Canaria die ideale Urlaubinsel. Denn hier gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass man auch zu Jahreszeiten, in denen man in Deutschland friert, schönes und sonniges Wetter hat.

Selbst wer im Winter eine Auszeit von der Regen, Schnee und Kälte sucht, ist auf Gran Canaria und den Kanaren sehr gut aufgehoben. Die Flugzeit von fast fünf Stunden mag den einen oder anderen ein wenig abschrecken. Aber die Belohnung erfolgt meist umgehend durch viel Sonne, Strand und Erholung.

Gran Canaria – Mittelpunkt der kanarischen Inseln

Schaut man sich die kanarischen Inseln im Luftbild an, so könnte man meinen, dass Gran Canaria genau im Zentrum des Archipels liegt: Fuerteventura etwa 80 km im Osten, Teneriffa ungefähr 60 km im Westen.

Betrachtet man nur die größeren touristischen Inseln, so liegt Gran Canaria am weitesten südlich. Maspalomas bildet dann den südlichsten Punkt der Kanaren. Dies macht bei der Temperatur allerdings kaum einen merklichen Unterschied. Auch auf Teneriffa und Fuerteventura herrscht ein ähnlich angenehmes Klima.




Kommentare


*