Arguineguin: Kleiner Fischerort westlich von Maspalomas

Arguineguin-strandDas kleine Fischerdorf Arguineguin (übersetzt „stilles Wasser“) ist ein Ortsteil der Gemeinde Mogán und liegt etwa südsüdwestlich von Las Palmas an der Südküste Gran Canarias zwischen den Ortschaften Maspalomas und Puerto Rico. Mit seinen rund 12.000 Einwohnern gilt dieser Ort als das Fischereizentrum der Südinsel.

Ein prägnantes Wahrzeichen, wenn auch ein nicht sehr hübsches, ist die imposante, direkt am Meer gelegene Zementfabrik von Arguineguin, die schon aus der Ferne gut zu erkennen ist. Blickt man vom Strand von Meloneras aus an der Küste entlang, so kann man sie bereits gut sehen.

Im Vergleich zu seinen Nachbarorten ist Arguineguin ein recht ruhiger Ort, der jedoch bei vielen Skandinaviern und zahlreichen deutschen Langzeittouristen auch über die Wintermonate sehr beliebt ist.




Die Vegetation Arguineguins ist nicht sehr üppig, entlang der Küstenstraße trifft man auf einige kleine Buchten, die sogenannten „Patalavacas“, die hauptsächlich bei Tauchern sehr beliebt sind. Dort befindet sich auch das mondäne Ferienresort Anfi del Mar (Link) mit einer angrenzenden Kleingolfanlage.

Die Strände von Arguineguin

Westlich des Hafens befindet sich der ca. 370 Meter lange und helle Sandstrand Playa de las Maranuelas und östlich gelegen trifft man auf die Playa de Arguineguin.

Südlich von der Durchgangsstraße gibt es einen hübschen kleinen Kiesstrand.

Sehenswertes in Arguineguin

Immer dienstags findet in Arguineguin einer der größten Märkte der Insel statt. Bunt gemischt, werden hier Gemüse, Obst und Fisch, aber auch diverses Kunsthandwerk und Kleidung angeboten.

Im Hafen von Arguineguin – dem Puerto de Arguineguin – gibt es täglich, außer sonntags, schon frühmorgens einen Fischmarkt, auf dem die frischen Fänge der Fischer versteigert werden, die man anschließend in einem der teils sehr guten Fischlokalen genießen kann. Wer Fisch mag, ist in Arguineguin genau richtig.

Wanderfreunde können immer sonntags das wunderschöne Bergland Gran Canarias entdecken. Die „Grupo Montanero de Mogán“ (Link) bietet geführte Wandertouren an. Los geht es um 8 Uhr, Treffpunkt ist die Mobil-Tankstelle in Arguineguin.

Wer lieber die Küstenlandschaft genießen möchte, kann mehrmals täglich vom Hafen aus mit dem Boot zum Puerto de Mogán und nach Puerto Rico fahren. Die Fahrtdauer beträgt rund 70 Minuten.

Wie Arguineguin erreichen?

Wer Arguineguin besuchen möchte, der kann dies mit dem öffentlichen Bus von Maspalomas, von Puerto de Mogan und von Puerto Rico aus machen. Die Buslinien fahren tagsüber in regelmäßigen Abständen.

Per Taxi ist das Fischerdorf für ein paar Euro aus zu erreichen, mit dem Mietwagen fährt man von Playa del Ingles & Co. aus einfach auf der GC-1 in westliche Richtung bis zur entsprechenden Abfahrt. Ebenfalls infrage kommt eine Anfahrt via Boot, wie weiter oben beschrieben.

Kommentare


*